Liebscher und Bracht Schmerztherapie


Liebscher und Bracht Basel, Physiotherapie Santewell gegen Schmerzen mit Liebscher Übungen, Faszierollungen, Schmerztherapie Basel

Bei der von Liebscher und Bracht angewandten manualtherapeutischen Technik, der Osteopressur, werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt. 

 

Dadurch können die Hirnprogramme angesteuert und zurückgesetzt werden, so dass sich die  Spannungen der Muskulatur und der Faszien normalisieren. Als Folge werden die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet wird. Entsprechend wird auch der Alarmschmerz eingestellt.

 

Man muss klar sagen, dass oft Schmerzen, die man wahrnimmt im Körper vom Gehirn projiziert werden. Das sogenannte Schmerzgedächtnis vergisst nicht!

 

Es entstehen einseitige Bewegungsmuster, die wiederum das Gehirn als überhöhte muskuläre-fasziale Spannungen wahrnimmt und umgekehrt! 

 

Oft leiden deshalb sogenannte Arthrose Patienten nicht am Verschleiss des Gelenkes, sondern an den verklebten Faszien in diesem Bereich und im gesamten Verlauf des Bindegewebes im Körper. Wie ein Spinnennetz zieht sich das System zusammen.

  

Weil der moderne Alltag vieler Menschen jedoch einseitige Bewegungsmuster fördert und eine konsequente Änderung dieser Routinen selten zulässt, hat Liebscher & Bracht verschiedene Übungen entwickelt, die den muskulär-faszialen Verkürzungen gezielt entgegenwirken. 

 

Um die Schmerzfreiheit dauerhaft zu ermöglichen, ist eine konsequente Anwendung der Übungen erforderlich – parallel zur Osteopressur und darüber hinaus.

 

In durchschnittlich zwei bis drei Behandlungen werden die Hirnprogramme immer wieder zurückgesetzt und durch die zunächst in der Praxis kontrollierten Liebscher und Bracht Übungen mit der Faszienrollmassage und Engpassdehnungen umtrainiert. 

Liebscher und Bracht Basel - Ihre Schmerzspezialisten