CMD Therapie = Kieferphysiotherapie


Die Diagnose „CMD“ (Craniomandibuläre Dysfunktion) umfasst die Störungen des Kiefergelenkes, der Muskulatur, der Zähne und des mechanischen Zusammenspiels. 

 

Kieferknacken, verringerte Mundbeweglichkeit oder Schmerzen beim beissen, sind mögliche Symptome. Häufig kommt es zu nächtlichem Knirschen oder Pressen, was Muskulatur und Gelenk stark beansprucht. Häufig klagen Betroffene über Kopfschmerzen, Pochen oder einen Tinnitus als Resultat der hohen Muskelspannung.

 

Oft sind Dysfunktionen am Kiefergelenk auch Ursache von Kompensationen an der Wirbelsäule und des Beckens, bis hin zu Fussfehlstellungen. Arthrose kann dann die Begleiterkrankung werden. 

 

Migräne, Schwindel und Kopfschmerzpatienten haben häufig auch Kieferbeschwerden und umgekehrt. 

 

Funktionell gehören das Kiefergelenk und die Halswirbel unweigerlich zusammen.

 

Die Therapie kann dadurch komplex sein! 

 

Mehrere Bereiche wie die Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Ergonomie, Massagen und die effektive Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht können zum Tragen kommen.

 

Im Laufe der Sitzungen wird der Therapieplan immer wieder an den aktuellen Fortschritt angepasst.

 

Die Behandlungen finden im Bereich des Mundraumes, der Halswirbelsäule, der Kopfgelenke, des Nackens und der restlichen Wirbelsäule statt. 

 

Erfahrene Therapeuten wie in der Physiotherapie Santewell erkennen solche Probleme und helfen Schmerzfrei zu werden.

Buchen Sie einen Termin für Kieferphysiotherapie Basel bei einer unserer erfahrenen Physiotherapeutin!